Presseworkshop

eine Veranstaltung des Referat politische Bildung am Stura (TUD)

Wieder nicht in der Zeitung? Es werden Aktionen gemacht, Veranstaltungen durchgeführt - eine breitere Öffentlichkeit kriegt davon aber meist wenig mit. Viele Ankündigungen und Pressemitteilungen schaffen es kaum, den Dunstkreis der linken Szene zu verlassen.

Um dem Abhilfe zu schaffen, richtet sich dieser Workshop explizit an politische Gruppen in Dresden (und Umgebung). Ziel ist es, die lokalen Akteure selbst in die Lage zu versetzen, einen verbesserten Umgang mit der Presse zu führen und ihre Anliegen somit stärker in die Öffentlichkeit zu tragen.

Grobablauf:

  1. Theorie: Warum Pressearbeit? Was macht ein Ereignis zur Nachricht?
  2. Schreiben einer Pressemitteilung oder eines Berichts. (W-Fragen, Aufbau, Formulierung und Sprache, typische Fehler, 4-Augen Prinzip)
  3. Öffentlichkeitsarbeit und PR (Presse beobachten = Inhalte richtig platzieren können, Umgang mit Fehlern, Umgang mit JournalistInnen, Social Media – Möglichkeiten und Grenzen)
  4. Praxispart

Wichtig: Wenn Ihr als Gruppe oder Einzelperson teilnehmen wollt, bitten wir Euch um eine Anmeldung. Wegen begrenzter Plätze wäre es gut, wenn pro Gruppe nur 1-2 Personen teilnehmen. Wenn möglich, sollte von den Teilnehmenden ein Laptop mitgebracht werden. Es wird auch einen Praxispart geben, in dem verschiedene Pressemitteilungen auf gute und weniger gute Aspekte untersucht werden sollen. Schön wäre es, wenn ihr selbst im Vorfeld eine eurer alten PM’s an uns schickt.