Work in progress

Frühstück und Workshop mit Wolfgang Reinke und Alan Kučar

Nach einem gemeinsamen Frühstück folgt die gemeinsame Sichtung eines “Work-in-progress” (2013) und des der Idee zugrunde liegenden Trailers von Wolfgang Reinke (2009) mit anschließender Diskussion. Sind die Unwägbarkeiten dokumentarischen Arbeitens Hindernis oder Chance? Wie verändern sich Realitäten in Wirklichkeit und Film durch das Warten auf Budgets? Welche Möglichkeiten und Alternativen zu den etablierten Wegen gibt es, um sich künstlerische Unabhängigkeit und kritische Distanz zu bewahren?

Interessierte werden gebeten, sich unter mail@lunachod.net bis zum 30.6.2013 anzumelden. Weitere Informationen, ggf. zu einer fakultativen praktischen Übung im Vorfeld des Seminars bekommt Ihr per E-Mail. Die Teilnehmer_innenzahl ist auf 12 Personen beschränkt.