Dialektik. Denken in Widersprüchen

Ein Lesekreis in Annäherung an einen Begriff, der durch die Finger rinnt, sobald man ihn greifen will – auf Grundlage der Vorlesung „Einführung in die Dialektik“ von Theodor W. Adorno (1958) eine Veranstaltung des Netzwerk Theorie und Kritik

„Dialektik ist das Gegenteil von dem, was man sich darunter vorstellt: keine bloße Kunst der Operation, sondern der Versuch, die bloß begriffliche Manipulation zu überwinden, die Spannung zwischen dem Gedanken und dem, was unter ihm liegt, auf jeder Stufe auszutragen. Dialektik ist die Methode des Denkens, die nicht bloße Methode ist, sondern Versuch, die bloße Willkür der Methode zu überwinden und in den Begriff das mit hineinzunehmen, was nicht selbst Begriff ist.“ (Adorno)