CasaPound Italia, die Erben Mussolinis

Buchvorstellung und Diskussion mit Heiko Koch eine Veranstaltung von kosmotique und Akubiz e.V. Pirna

CasaPound Italia nennt sich eine seit 2003 bestehende Bewegung in Italien. Ihre Wurzeln sieht sie im historischen Faschismus zu Beginn der 1920er Jahre; in der Zeit als der italienische Faschismus noch nicht Regime, sondern eine Bewegung mit revolutionärem Anstrich war und sich mit Terror und Gewalt den Weg zur Macht ebnete. CasaPound Italia schaffte es sich von Rom aus über die ganze Apenninische Halbinsel zu verbreiten und trat 2013 da erste Mal zu Wahlen an. In ihrer derzeitigen Propaganda arbeitet sie bewusst mit den Folgen der ökonomischen Krise und agitiert von ganz rechts außen gegen förderalistische und demokratische Strukturen, sowie gegen die Europäische Union.

Auch in Deutschland und explizit in Sachsen nehmen Neonazis Bezug auf Casa Pound. Dies zeigt sich unter anderem in der Namensgebung der NPD Kreisgeschäftsstelle in Pirna - “Haus Montag”. Bei dem im „Großraum Leipzig“ stattfindenden JN-Kongress “Vision Europa” am 22.3.2014 soll auch ein Vertreter der Casa-Pound-Jugendorganisation Blocco Studentesco auftreten.

Heiko Koch, Autor des im Oktober 2013 erschienenen Buches “Casa Pound Italia. Mussolinis Erben”, wird die faschistische Bewegung Casa Pound in seinem Vortrag vorstellen und die Bezüge nach Deutschland beleuchten.