Die politische Krise in der Ukraine und die Situation von Anarchist_innen

Vortrag von einem Anarchisten aus der Ukraine eine Veranstaltung von Anarchist Black Cross (ABC) Dresden

Vor einem Jahr begannen soziale und politische Proteste in der Ukraine. Hunderttausende gingen auf die Straßen. Nach mehreren Monaten anhaltenden Protests floh der Präsident aus dem Land und die Opposition übernahm die Macht. Um die 100 Demonstramt_innen wurden in Kiev ermordet. Der Maidan Nesaleschnosti (Der Unabhängigkeitsplatz) wurde das Symbol im Kampf gegen die Regierung. Später begannen im Ostteil der Ukraine pro-russische Menschen sich gegen die Maidan Bewegung zu organisieren. Als Resultat daraus begründeten sich die Volksrepubliken Donez und Lugansk und erklärten ihre Unabhängigkeit von der Kiever Regierung. Separatist_innen unterstützt durch die russische Regierung sind jetzt im Krieg gegen die ukrainische Regierung.

Ein Anarchist aus der Ukraine wird an diesem Abend da sein und über die aktuelle politische Situation im Land reden. Was passierte letzten Winter in Kiev? Was ist der Maidan und wer waren die Menschen die daran beteiligt waren? Was war die Ursache für den Konflikt in der Ostukraine? Was passiert dort gerade und wer beteiligt sich in diesem Konflikt? Wer sind die berühmten Nazis der Ukraine und sind sie wirklich so viele wie einige Medien behaupten?

Der Vortrag wird in Englisch sein. Eine Übersetzung ins Deutsche wird wenn benötigt angeboten.