Die Revolution vom Teller wieder in die Betriebe tragen, oder warum ein veganer Kapitalismus Unfug wäre

Vortrag mit Hannah vom Ökoscouts e.V. im Rahmen der Veranstaltungsreihe BITE BACK! der Tierbefreiung Dresden

Wie hängen Kapitalismus und Tierausbeutung historisch und systemisch zusammen? Können wir das eine abschaffen, ohne auch das andere anzugehen? Welche Macht haben die Konsument_innen? Und wie gestaltet sich diese Problematik in Zeiten des Klimawandels?

Um diese Fragen dreht sich der Vortrag, der folgende Thesen zur Diskussion stellt: Das Wirtschaftssystem ist kein alleiniger Hauptwiderspruch, wohl aber eine Größe, mit der gerechnet werden muss, will mensch die Unterdrückung der Tiere beenden. Und: Ein Kapitalismus ohne die Zerstörung tierlichen Lebens ist letztlich nicht möglich.