Das Netzwerk der Abtreibungsgegner*innen

Vortrag und Diskussion mit dem Bündnis pro choice Sachsen

Die sogenannte “Lebensschutz”-Bewegung beschränkt ihre politische Lobbyarbeit nicht nur auf die Kriminalisierung von Abtreibungen. Ihr Wirken ist eingebettet in ein Netzwerk von anti-feministischen, konservativen und rechten Gruppierungen. Anhand von persönlicher und struktureller Zusammenarbeit sollen diese Verstrickungen aufgezeigt werden.

Die Veranstaltung ist Teil der Veranstaltungsreihe zur Demo-Mobilisierung nach Annaberg-Buchholz am 12. Juni 2017.