Komm und sieh

“Tötet Hitler” wollte Regisseur Elem Klimow den Film über den Vernichtungskrieg der Deutschen in Osteuropa nennen. Hitler sollte dabei nicht für eine Person, sondern für ein Prinzip stehen. 1984 war dies jedoch nicht möglich und der Film bekam den Titel “Komm und Sieh”. Selbst 75 Jahre nach Ende des 2.Weltkrieges muß immer noch getötet werden, wofür Hitler stand, ist die Befreiung vom Nationalsozialismus noch immer zu betreiben. Zum 9. Mai präsentiert die Kosmotique daher exklusiv eine Einführung zum Film und empfiehlt schwer diesen zu schauen.

Film bei youtube - 2h16min, Anmeldung wg. Altersprüfung erforderlich, OT - dt. Untertitel einstellbar